• Zielgruppen
  • Suche
 

Windenergietechnik I

Das Modul Windenergietechnik I (WET I) setzt sich aus einer Vorlesung, einer Übung und einer eintägigen Exkursion zu einem Windenergieanlagen-Hersteller zusammen und wird mit 5 Leistungspunkten bewertet. Es wird im Winter- und Sommersemester angeboten und ist verpflichtend für alle Studierenden des Masterstudiengangs Windenergie-Ingenieurwesen. Im Sommersemester wird das Modul in englischer Sprache gelesen.

Vorlesung

Die Vorlesung des Moduls WET I besteht aus folgenden Themenkomplexen:

  • Einleitung: Warum Windenergie?
  • Historische Entwicklung von Windenergieanlagen
  • Grundlagen der Aerodynamik
  • Entwurf von Windenergieanlagen und deren Komponenten
  • Charakteristiken einer Windenergieanlage
  • Physik des Windes
  • Ermittlung des Energieertrags
  • Skalierung / Ähnlichkeitsregeln
  • Gesetze und Richtlinien
  • Offshore-Windenergieanlagen

Übung

In der Übungsveranstaltung des Moduls WET I bearbeiten die Studierenden weitestgehend selbstständig unter Anleitung Aufgaben aus dem Themenspektrum der Vorlesung. Darüber hinaus werden semesterbegleitend Hausarbeiten angefertigt, die – zusammen mit einer mündlichen Prüfung – die zu erbringende Prüfungsleistung darstellen.

Exkursion

Als verpflichtender Bestandteil des Moduls WET I findet eine eintägige Exkursion zu Herstellern von Windenergieanlagen statt. In den letzten beiden Jahren ging die Reise nach Bremerhaven wo eine Reihe von Unternehmen der Offshore-Windenergie ansässig sind. Neben dem Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik wurde außerdem die Offshore-Gondelproduktion von Areva Wind GmbH sowie der Offshore-Prototyp von REpower Systems SE besichtigt.

Prüfung

Zum erfolgreichen Abschluss des Moduls WET I ist eine zweiteilige Prüfungsleistung zu erbringen. Teil 1 besteht aus der Bearbeitung einer semesterbegleitenden Hausarbeit, Teil 2 aus einer mündlichen Prüfung am Semesterende. Beide Teile werden getrennt voneinander bewertet. Zum Bestehen müssen beide Teile mindestens mit der Note 4,0 (ausreichend) abgeschlossen werden. Die Gesamtnote wird als gerundetes arithmetisches Mittel aus beiden Prüfungsteilen ermittelt.

Studierende müssen sich für die Teilnahme am Prüfungsverfahren rechtzeitig zu Beginn des Semesters zu diesem anmelden. Das Prüfungsverfahren gilt mit Aushändigung der Aufgabenstellung der ersten Hausübung als eröffnet.

Hinweis / Note

Im Sommersemester wird das Modul in englischer Sprache gelesen. In summer semesters the course is given in English.