• Zielgruppen
  • Suche
 

SmartBlades Conference vom 03.-04. Februar 2016

Teilnehmer der SmartBlades Conference, Quelle: DLR (2016)

Vom 03.-04. Februar 2016 fand in Stade die Abschlusskonferenz zum BMWi-geförderten Verbundforschungsprojekt "SmartBlades" statt.

Am 03. und 04. Februar 2016 hat das SmartBlades-Verbundteam zur Abschlusskonferenz in das Forschungszentrum CFK Nord in Stade eingeladen. Neben den interessanten Forschungsergebnissen aus dem Konsortium waren viele Gäste aus der deutschen Forschungsgemeinschaft und der Industrie vertreten. Zu den Highlights der Veranstaltung zählten vor allem die fünf sehr interessanten Keynote Lectures von Gästen der TU Darmstadt, der DTU, NREL, der Universität Halle-Wittenberg und Nordex.

Das Projekt SmartBlades - Entwicklung und Konstruktion intelligenter Rotorblätter mit einer Laufzeit vom 01.12.2012-29.02.2016 wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) mit einer Gesamtfördersumme von rund 12 Mio. Euro gefördert. Darin hat der Forschungsverbund Windenergie (FVWE), bestehend aus DLR, ForWind und Fraunhofer IWES, zum ersten Mal eng zusammengearbeitet und unterschiedliche Technologien sogenannter intelligenter Rotorblätter auf ihre Wirksamkeit und Machbarkeit untersucht.

Das Institut für Windenergiesysteme der LUH war wesentlicher Bestandteil des Projekts und hat sich mit einer vielfältigen Bandbreite von Forschungsthemen befasst: Aerodynamische Modelle für Hinterkantenklappen in Rotorblättern, gezielte Biege-Torsions-Kopplung durch eine Vorkrümmung in der Rotorebene (sogenannte Swept Blades) oder Off-Axis Faserorientierung in den Rotorblatt-Gurten und Schalen, bionische Topologieoptimierung, aeroelastische Stabilität sowie eine ganzheitliche technisch-wirtschaftliche Bewertung der SmartBlades-Technologien wurden beforscht.